"Eine Rose namens Maria". Chorkonzert 2016

„Eine Rose namens Maria“. Chorkonzert 2016

Das alljährliche gemeinsame Konzert von Collegium Musicum und Kammerchor des Collegium Musicum findet am Sonntag, dem 20. November 2016, 16.00 Uhr, in der Kath. Pfarrkirche St. Johann Baptist, Bad Honnef, statt. Das Programm ist ein ganz besonderes: das „Gloria“ in D-dur von Antonio Vivaldi, sowie das „Magnificat“ von John Rutter.

Das „Gloria“ wurde um das Jahr 1730 uraufgeführt . Es handelt sich um ein Meisterstück barocker venezianischer Sakralmusik in 12 Sätzen.

John Rutters „Magnificat“ hingegen wurde am 26. Mai 1990 in der Carnegie Hall, New York, uraufgeführt und vom Komponisten selbst dirigiert. Über 250 Jahre liegen zwischen den beiden Werken.

cordula-hoersch

Cordula Hörsch, Alt

Franziska Orendi

Franziska Orendi, Sopran

Das „Magnificat“ ist traditionsgemäß eine Vertonung lateinischer liturgischer Texte. John Rutter hat im zweiten Satz ein altes englisches Gedicht „Of a Rose, a lovely Rose“ eingefügt, das Maria mit einer Rose vergleicht: „The rose is called Mary, heaven’s queen,/ Of her bosom a Blossom sprang.“ Der Komponist betont, dass er sich bei dieser Komposition von den fröhlichen Marienfesten in Lateinamerika inspiriert fühlte.

Zeitgenössische ernste Musik gilt bisweilen als anspruchsvoll und komplex. Aber die Werke John Rutters enthalten sowohl moderne, höchst interessante Rhythmen, als auch schöne, eingängige Melodien.

Die Ausführenden sind: Franziska Orendi, Sopran, und Cordula Hörsch, Alt.

Das Orchester des Collegium Musicum e.V., Einstudierung Rolf Beitzel, sowie der Kammerchor des Collegium Musicum e.V., Gesamtleitung Ulrich Hülder.

Unkostenbeitrag: 15 €, Schüler und Studenten 10 €.

Vorverkauf in der Buchhandlung Werber, Hauptstr. 40, Bad Honnef.

Eine Bildergalerie vom Konzert finden Sie hier.

Foto: © Anne Streudle